Presseberichte zu Weilburg

Teilortsumgehung

Weilburger Tageblatt vom 02.06.2002

Teilortsumgehung Weilburg

Der Tunnelbau beginnt August

Von Wolfgang Henss (0 64 71) 93 80 30 redaktion.wt@mail.mittelhessen.de

Weilburg. Nach einer Atempause wird demnächst der Bau der Weilburger Teilortsumgehung fortgesetzt. Zunächst wird am Hallenbad eine weitere Stützmauer hochgezogen. Anfang August beginnt der Bau des Weiltaltunnels, der die Frankfurter Straße zwischen der Weilstraße und dem Ahäuser Weg unterquert.

Wie Werner Laux vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen gestern mitteilte, hat das Amt nach Genehmigung durch das Bundesverkehrsministerium den Auftrag für den Weiltaltunnel an die Firma Schachtbau in Nordhausen (Thüringen) erteilt, ein Unternehmen mit rund 1000 Beschäftigten. Der Vortrieb des Tunnels beginnt von der Weilstraße her.

Die Bauzeit für das 3,8 Millionen-Euro-Projekt ist mit 15 Monaten veranschlagt. Der Durchstich soll allerdings noch in diesem Jahr erfolgen. „Im Dezember", schätzt Laux, „sehen wir Licht."

Mit dem Bau der Stützmauer am Hallenbad (den Auftrag hat eine Firma aus Limburg erhalten) wird im Juli begonnen. Die rund 350 000 teure Betonabstützung soll bis Jahresende fertig sein.

Bis dahin soll es dann auch mit dem Bau der Brücke losgehen. Zur Zeit stellt das ASV die Ausschreibungsunterlagen zusammen. Demnächst wird dann das Herzstück der Umgehung ausgeschrieben.