Presseberichte zu Weilburg

Teilortsumgehung

Weilburger Tageblatt vom 19.12.2002

Die Ausschreibung läuft

Im März Baubeginn für neue Lahnbrücke

Von Wolfgang Henss (0 64 71) 93 80 30 w.henss@mail.mittelhessen.de

Weilburg. Wenn auch die Arbeiten am Weiltaltunnel zur Zeit ruhen (die Arbeiter haben ihren wohlverdienten Weihnachtsurlaub angetreten), so geht die Verwirklichung der Weilburger Teilortsumgehung in ihre entscheidende Phase.

Wie Werner Laux vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) in einem Gespräch mit unserer Zeitung erläuterte, hat das Bundesverkehrsministerium mittlerweile grünes Licht für die Ausschreibung des Brückenbauwerkes und für die Parkeinrichtung gegeben.

Im März, schätzt Laux, wird dann mit den Gründungsarbeiten für die Brücke begonnen. Besonders auf der Schlossgartenseite rechnet er mit aufwendigen Pfahlgründungen. Einschließlich der Vorlandbrücke auf der Hallenbadseite hat die neue Brücke eine Länge von 143 Metern. Laux zeigte sich zuversichtlich, dass der Zeitplan eingehalten werden kann. Er rechnet damit, dass die Arbeiten an eine leistungsfähige Firma vergeben wird, die sicherstellen kann, dass im Sommer 2004 die Brücke hinterfüllt und die 193 Plätze zählende Parkeinrichtung überdeckt werden kann.

Zeitlich im Plan

Die Arbeiten sollen zumindest in den Sommermonaten jeweils bis zum Einbruch der Dunkelheit andauern. Das ASV möchte gewährleisten, dass die Bauwerke bis Ende 2004 nicht nur fertiggestellt sind, sondern dem Amt und der Stadt auch noch Zeit bleibt, rechtzeitig vor dem Hessentag 2005 noch entsprechende Anpflanzungen zu vollenden.

Am Weiltaltunnel, an dem die Arbeiter seit vielen Wochen in drei Schichten tätig war, ruht bis zum 6. Januar die Arbeit. Danach soll es mit neuem Schwung weitergehen. Bis auf 12 Meter sind die Mineure bereits an ihr Ziel im Ahäuser Weg herangekommen.

Nach dem 6. Januar werden sie allerdings die Sohle des Tunnel noch um zweieinhalb Meter vertiefen, um dann vermutlich Mitte Februar den endgültigen Durchbruch am Ahäuser Weg zu vollenden. Ziel ist weiterhin, den Tunnel Ende 2003 dem Verkehr zu übergeben.

Die Weilburger CDU-Fraktion bereitete den Tunnel-Arbeitern eine Weihnachtsüberraschung. Die Vorsitzende Christine Zips und ihr Stellvertreter Thomas Schmidt bedankten sich für die geleistete Arbeit und dokumentierten ihren Dank mit einem gut gefüllten Geschenkpaket.