Presseberichte zu Weilburg

Teilortsumgehung

Weilburger Tageblatt vom 11.03.2003

Letzte Vorbereitungen laufen

Brückenbau ab Ende März

Von Wolfgang Henss (0 64 71) 93 80 30 w.henss@mail.mittelhessen.de

Weilburg. In etwa zwei Wochen beginnen die Bauarbeiten für das Herzstück der Weilburger Teilortsumgehung.

Weilburg, Lahn, Teilortsumgehung, Lahnufer zwischen Schiffstunnel und Gebück, Foto: W. Henss, WT v. 11.03.2003

So hat es die längste Zeit zwischen Lahn und Ahäuser Weg ausgesehen. In zwei Wochen beginnen hier die Bauarbeiten für die neue Lahnbrücke und das Parkhaus. (Foto: Wolfgang Henss)

Weilburg, Lahn, Teilortsumgehung, Lahnufer zwischen Schiffstunnel und Gebück, Foto: W. Henss, WT v. 11.03.2003

Vom Gebück hat man (noch) diesen Blick auf die drei Tunnelportale (von links): Bahn-, Schiffs- und Straßentunnel (Foto: Wolfgang Henss)

Während der Ausbau des Tunnels weiter voran schreitet, geht es Ende März auch mit dem Bau der neuen Lahnbrücke los. Zur Zeit werden noch im Bereich des Gebücks die letzten Rodungsarbeiten vorgenommen.

Mit den Arbeiten für die Brücke fällt auch der Startschuss für das benachbarte Parkhaus für knapp 200 Stellplätze. Am Ahäuser Weg entsteht eine rund 14 Meter tiefe Baugrube für die Gründung beider Bauwerke. Möglicher weise muss deshalb der Ahäuser Weg zwischenzeitlich gesperrt und der Verkehr über den Karlsberg umgeleitet werden. Noch in diesem Jahr soll aber der Tunnel an den Ahäuser Weg in Richtung Bahnübergang angebunden werden.

Das Brückenbauwerk soll bis Jahresende fertig sein, das Parkhaus soll bis zur Jahresmitte 2004 überschüttet werden können. Außerdem soll auch noch in diesem Jahr im Bereich der Limburger Straße die Arbeiten vorangetrieben werden. Einen genauen Zeitplan, kündigte gestern Werner Laux vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) an, will das Amt in Kürze bekanntgeben, damit sich die Weilburger und die Autofahrer auf die Bautätigkeit in der Stadt einstellen können.