Presseberichte zu Weilburg

Teilortsumgehung

Weilburger Tageblatt vom 04.02.2004

Neue Phase der Bauarbeiten

Mühlberg ab morgen dicht

Von Dieter Nobbe (0 64 71) 93 80 29 redaktion.wt@mail.mittelhessen.de

Weilburg Ab morgen ist der Weilburger Mühlberg gesperrt. Die Straße wird wegen der Verlegung von Abwasserkanal und Versorgungsleitungen geschlossen und - wie Bürgermeister Hans-Peter Schick gestern mitteilte - für immer für den Fahrzeugverkehr stillgelegt. Bis zur Öffnung des neuen Mühlbergtunnels in diesem Monat wird der Verkehr aus Richtung Weiltal und Hohe Straße über Edelsberg zur B 456 Richtung Weilburg umgeleitet.

Weilburg, Lahn, Teilortsumgehung, Mühlberg wird dicht gemacht, Foto: D. Nobbe  WT v. 04.02.2004

Der Mühlberg (rechts) als Anbindung des Weiltals an die Stadt ist demnächst Geschichte. Ab morgen wird die Straße gesperrt. Zunächst gilt noch eine Umleitung über Bangert und Hainallee, später soll der Verkehr durch den neuen Mühlberg-Tunnel fließen, der noch im Februar für den Verkehr freigegeben werden soll. (Foto: Dieter Nobbe)

Der erste Abschnitt der Leitungsverlegungen in der unteren Frankfurter Straße ist soeben fertig, da beginnen die gleichen Arbeiten an der gegenüber liegenden Straßenseite. Unter dem „Mühlberg" muss die Verbindung zwischen dem neuen Kanal an der Frankfurter Straße und dem Verbandssammler im Mühlberg hergestellt werden.

Schwerlastverkehr

Die geht bis zu vier Meter tief, das Gleiche gilt für die Versorgungsleitungen für Frischwasser und Gas, erklärte Jörg Korschinsky, Geschäftsführer der Weilburger Stadtwerke.

Der Schwerlastverkehr aus Richtung Weiltal soll schon ab Weilmünster oder ab Edelsberg die Bundesstraße 456 benutzen, das Gleiche gilt für die Gegenrichtung. Pkws sowie Lastwagen bis 7,5 Tonnen können von der Weilstraße über Bangert/Hainallee und Niedergasse die B 456 erreichen.

Weilstraße gesperrt

Das gilt allerdings erst ab Samstag, 7. Februar. Denn gleichzeitig mit der Sperrung des Mühlbergs wird an seinem unteren Ende die neue Fahrbahn von der Weilstraße zum Bangert aufgebracht, dazu muss dieser Abschnitt morgen und übermorgen (Freitag) voll gesperrt werden. Dann gilt für den gesamten Verkehr die Umleitung über Kubach oder Edelsberg.

Davon betroffen ist auch der öffentliche Personennahverkehr mit Bussen. Die Linie 5414 (Weilburg -Grävenwiesbach) fährt über Bangert - Hainallee - Niedergasse direkt zum Bahnhof, die Haltestelle am Landtor fällt für diese Linie aus. Während der Fahrbahnarbeiten am morgigen Donnerstag fahren die Busse auch über Edelsberg, deshalb fallen die Halts in Kirschofen um 9 Uhr und 11.45 Uhr in Richtung Grävenwiesbach aus, ebenso die Stops 8.37 Uhr und 9.42 Uhr in Richtung Weilburg. Die beiden Bushaltestellen am Landtor werden wegen der Bauarbeiten ab kommenden Montag etwa 200 Meter die Frankfurter Straße hinauf bis auf die Höhe des alten Friedhofs verlegt.

Bis zum Ende der Osterferien Mitte April sollen alle Kanal- und Leitungsverlegungen abgeschlossen sein. Bis dann wird wohl auch der neue Mühlbergtunnel befahrbar und die Umleitungen beendet sein.

Dazu und alle anderen Neuigkeiten zum Baufortschritt der Weilburger Teilortsumgehung betreffend, werden Bürgermeister Hans Peter Schick sowie Werner Laux vom Amt für Straßen­ und Verkehrswesen den Teilnehmern der 3. Weilburger Verkehrswanderung am kommenden Samstag (7. Februar) informieren. Treffpunkt ist um 11 Uhr am neuen Tunnelportal in der Weilstraße.