Presseberichte zu Weilburg

Teilortsumgehung

Weilburger Tageblatt vom 06.11.2004

Weilburg, Lahn, Teilortsumgehung, Baustelle am Landtor; WT v. 06.11.2004, Foto W. Henss

Foto: W. Henss, WT v. 06.11.2004

Am 22. Dezember 2004 macht die Bundesrepublik Deutschland der Stadt Weilburg ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Wie Bürgermeister Hans-Peter Schick gestern unserer Zeitung auf Anfrage mitteilte, wird zwei Tage vor Heiligabend um 12 Uhr die Teilortsumgehung Weilburg für den Verkehr freigegeben. Welche Vertreter der Bundes- und Landesregierung aus diesem Anlass nach Weilburg kommen, steht noch nicht fest. Bei einem Blick auf die derzeitige Baustelle zwischen Landtor und Lahnufer mag man kaum daran glauben, dass dieser Termin eingehalten werden kann. Denn noch wird an allen Ecken und Enden kräftig gewerkelt. Allerdings sind die Voraussetzungen für eine reibungslose Umlenkung des Verkehrsflusses auf direktem Weg von der Westerwald- auf die Taunusseite und umgekehrt so gut wie geschaffen. Im Bereich Limburger Straße/Bahnhofstraße sind die Bauarbeiten abgeschlossen, die Fahrbahnmarkierungen für die „Stunde Null” bereits aufgebracht. Auch die neue Lahnbrücke ist so gut wie einsatzbereit. Was noch fehlt ist der Anschluss an die Frankfurter Straße und an den Mühlberg-Tunnel. Hier sind die Abdichtungsarbeiten des Parkdecks (im Bild links) im vollen Gang, damit die oberste Decke überschüttet und die Fahrbahn zwischen Tunnel und Brücke gebaut werden kann. Das Parkdeck selbst wird erst im Frühjahr fertig werden. In der trogartigen Zufahrt von der Frankfurter Straße zur Brücke (im Bild rechts) haben bereits die Verblendungsarbeiten für die Stützmauern begonnen, über die später eine Fußgängerbrücke vom Parkdeck zum Platz vor dem Landtor führen wird.